Innenraumdiagnostik: Voraussetzung für schadenfreies Bauen und gesundes Wohnen.

Für das Architektur- und Ingenieurbüro ARENSA führt Dipl.-Bioingenieur Michael Sievers als freier Sachverständiger und Baubiologe Untersuchungen bzw. Messungen zu Schadstoffen, Schimmelpilzen und Feuchtigkeit in Innenräumen / Wohnungen durch und erstellt Gutachten. Auch werden Gebäude durch uns hinsichtlich ihrer Energieverluste (Energieberatung, Thermografie, bauphysikalische Berechnungen) oder der Luftdichtheit der Gebäudehülle (Blower Door) geprüft.

Die vom Gesetzgeber in der Energieeinsparverordnung geforderten energieeffizienten Bauweisen und die damit verbundene immer dichtere Gebäudehülle sind zur Energieeinsparung zwar zwingend notwendig, können jedoch andererseits zu großen Problemen führen. Wegen der hohen Gebäudedichtheit ist der natürliche Luftwechsel (z.B. durch Tür- und Fensterfugen) bei Neubauten oder modernisierten Altbauten zumeist so niedrig, dass der aus innenraumhygienischen Gründen notwendige Mindestluftwechsel (dieser sollte ohne Fensterlüftung sichergestellt sein!) nicht eingehalten werden kann. Da zudem in der überwiegenden Rechtsprechung mehr als zweimaliges Stosslüften am Tag nicht zumutbar ist, ist ein genügender Luftaustausch allein durch Fensterlüftung nicht ausreichend.

Die geringen Luftwechselraten haben zur Folge, dass die im Innenraum beim Kochen, Duschen oder Waschen anfallenden Feuchtelasten nicht abgeführt werden können und es zu offenem, oft aber auch verdecktem Schimmelbefall kommen kann. Die Konzentration von Schadstoffen aus (neuen) Baumaterialien, Möbeln, Textilien und anderen Raumausstattungsgegenständen, aber auch von Reinigungs- und Pflegemitteln steigt schneller an und wird durch nicht ausreichende Fensterlüftung unvollständig abgeführt. Das seit Jahren vermehrt auftretende Phänomen des "Fogging" (schwarze Wohnung, magic dust) ist ein weiteres Indiz für die schlechter werdende Qualität der Innenraumluft.

Undichtigkeiten in der Gebäudehülle können das Behaglichkeitsgefühl und damit die Wohnqualität mindern und können letztendlich zu Bauschäden führen. Jedoch können die Auswirkungen dichter Bauweise, wie natürlich auch Baumängel oder die falsche Auswahl von Baumaterialien, Geruchsbelästigungen, höhere Schadstoffkonzentrationen und Schimmelbefall sein, die zu gesundheitlichen Beschwerden und Erkrankungen betroffener Menschen führen können. Die Instrumente der Innenraum- und Gebäudediagnostik sind die Voraussetzung für schadenfreies Bauen sowie gesundes und behagliches Wohnen.

Wir sind für Sie im Städtedreieck Hamburg, Bremen, Hannover mit ihren Metropolregionen Norderstedt, Ahrensburg, Bergedorf, Harburg, Buxtehude, Buchholz, Lüneburg, Soltau, Munster, Bergen, Celle, Schneverdingen, Walsrode, Verden, Nienburg, Uelzen und Gifhorn unterwegs.